KW48

Einladung
Irgendwie empfinde ich die Weihnachtszeit stressiger als der Rest des Jahres. Im Betrieb ist die Hölle los, weil alle noch irgendetwas brauchen vor Weihnachten, Plätzchen wären schön auf dem Adventsteller, der Adventskranz wird auch dieses Jahr nicht zum 1. Advent fertig, Geburtstage häufen sich, Adventsbasare und Weihnachtsmärkte wollen besucht sein, versch. Auftritte mit dem Orchester stehen an (üben nicht vergessen) und Weihnachtsfeiern gibt es auch ganz viele. Ahh, Weihnachtfeier! Wer packt die Tüten? Haben wir den Weihnachtsmann eingeladen? Einladungen geschrieben? Genug Tombolapreise? GEMA gemeldet?
Halt – Notbremse ziehen. Alles etwas ruhiger angehen lassen, eine Sorte Plätzchen weniger, 1. Advent – eine Kerze auf den Tisch und Ruhe bewahren.
Ruhe bewahren ist gut und deshalb laden wir Sie zum Innehalten ein. Am 12. Dezember beginnt um 19 Uhr im Gasthaus Lamm unsere Weihnachtsfeier und für Sie, als unser Gast, sollen es Stunden der Gemütlichkeit werden. Den Stress (verflixt ich muss noch üben) übernehmen wir für Sie – und das Gasthaus Lamm in der Küche. Mann, so ist eben das Leben.

Ausbildungsplätze frei
Durch unsere neue Ausbilderin Frau Maria Korb haben wir wieder Plätze in der Akkordeon- und Keyboardausbildung frei. Alle Fragen rund um das Thema Ausbildung beantwortet Ihnen gerne unsere Ausbildungsleiterin Frau Diane Raiff, Tel. 3793.

KW47

Totengedenken
Das kostbarste Vermächtnis eines Menschen ist die Spur,
die seine Liebe in unseren Herzen zurückgelassen hat.
Vinzenz Erath
Der Akkordeon-Spielring umrahmt am 22. November 2015, um 10:30 Uhr, musikalisch den Gottesdienst in Maria Bickesheim. Wir möchten mit diesem Gottesdienst den Verstorbenen unseres Vereins gedenken. Wir erinnern uns an alle, die uns durch ihre Mitgliedschaft unterstützt haben, die mit uns ein Fest gefeiert haben, die mit uns gelacht und gelebt haben. Wir denken aber auch an die Angehörigen, die mit ihrer Trauer zurück bleiben.

Wechsel in der Keyboardausbildung
kw47Leben bedeutet Veränderung. Unsere Keyboardausbilderin Erika Retzer orientiert sich beruflich neu und kann deshalb die Ausbildertätigkeit in unserem Verein nicht mehr weiterführen. Liebe Erika, vielen Dank für Deine geleistete Arbeit. Wir wünschen Dir einen guten Start und viel Spaß in Deinem neuen Arbeitsfeld.
Durch Erika haben wir aber Frau Maria Korb kennengelernt und sie ist bereit, die Keyboardausbildung ab dem 20. November zu übernehmen. Schön, dass wir so schnell eine gute Ausbilderin gefunden haben.
Maria Korb ist Diplom-Musiklehrerin und unterrichtet seit vielen Jahren an der Jugendmusikschule im Hohenlohe-Kreis sowie im Musikhaus Schlaile und der Volkshochschule Karlsruhe.
Sie studierte Gesang und Musikpädagogik mit den Hauptfächern Akkordeon, Chorleitung und Klavier. Ihre musikalische Laufbahn begann sie vor beinahe 30 Jahren im Akkordeonverein der Verkehrsbetriebe Karlsruhe. "Ich habe das erste Orchester übernommen und dazu ein Jugendorchester gegründet", so die erfahrene Musikpädagogin. "Um die Jugend zu motivieren, habe ich moderne Pop- und Rock-Hits für das Jugendorchester arrangiert, das hat den Jugendlichen viel mehr Spaß bereitet, als das vorhandene, angestaubte Notenmaterial", berichtet Frau Korb.

Sie erzählt uns weiter: „Die Arbeit mit Kindern und Erwachsenen bereitet mir sehr viel Spaß, das ist optimal, wenn das Hobby zum Beruf wird. Ich möchte meine Begeisterung für Musik weiter geben, sie bereichert nicht nur geistig, sondern fördert uns auch emotional und sorgt für beste Laune und soziale Kontakte. Besonders Erwachsene sollten sich trauen, ein Musikinstrument spielen zu lernen. Die Erfahrungen zeigen, dass musizieren einen Menschen sehr vielseitig fördert, man bleibt geistig jung, unterstützt seine motorische Tätigkeit und hat viel Spaß dabei. Gerade bei Erwachsenen ist es wichtig, den ersten Schritt zu wagen und dann stellt man plötzlich fest, wie viel Potenzial noch in einem steckt, denn bisher hat noch niemand aufgegeben und gesagt "Das schaffe ich nicht".
"Akzent auf Harmonie"- ist das Motto meiner pädagogischen Tätigkeit. Das betrifft nicht nur Musik, sondern auch zwischenmenschliche Beziehungen und das Umfeld. Das gesamte Paket macht die Menschen glücklich. Das ist mein Ziel!“
Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und wünschen Frau Korb einen guten Start beim ASD.

KW46

Probewochenende 1. Orchester
Am Freitag begibt sich unser 1. Orchester zum Probewochenende ins Haus Sonneck nach Neusatzeck. Schön, dass auch so viele aus dem 2. Orchester und Familien aus der Ausbildung mitfahren! Das gibt einen interessanten Mix. So freuen wir uns auf ein entspanntes Wochenende mit viel Musik, Spielen, Gesprächen, feinem Essen und viel Fröhlichkeit.