KW 15

Gedanken – nicht nur zu Ostern
Religion-entdecken.de : „Jede Religion hat ihre eigenen Antworten, denn jede von ihnen hat ihre eigene Geschichte, ihre eigenen Vorstellungen von Gott und dem Leben nach dem Tod, ihre eigenen heiligen Schriften und heiligen Stätten, ihre eigenen Lebensregeln, Gebete, Rituale und Feste. Manche Vorstellungen unterscheiden sich kaum, andere sehr voneinander. Das gilt auch für die Handlungen und Lebensweisen.
Vieles verbindet die Religionen aber auch. So erzählt jede von ihnen von der Schönheit der Schöpfung. Und jede von ihnen beauftragt die Menschen, die Schöpfung zu bewahren und hilfsbereit und friedlich miteinander zu leben.“
Egal welcher Glaubensrichtung man angehört oder ob man überhaupt glaubt, wenn alle Menschen diesen letzten Satz verinnerlichen würden, wäre so vieles leichter auf der Welt. Frieden beginnt schon im ganz Kleinen.
In diesem Sinne wünschen wir allen ein schönes Osterfest.

60 Jahre aktiver Musiker im DVH
Musik bedeutet Manfred Kölmel sehr viel. So viel, dass er seit 60 Jahren aktiv Musik im Deutschen Harmonika Verband macht. Für den DHV überbrachte Manfred Kappler Glückwünsche und eine Urkunde. Seit über 20 Jahren musiziert Manfred bei und vor allem mit uns im ASD.
Als Aushilfe, für eine erkrankte Spielerin, fing der beim 1. Orchester an, doch es hat ihm so gut gefallen, dass er ständiges Mitglied im 1. Orchester wurde. Als im 2. Orchester noch ein Bassist gebraucht wurde stieg der auch dort mit ein. Und so freuen wir uns über eine Altersspanne von 9 Jahren bis 60+ im 2. Orchester. Wir können uns glücklich schätzen, einen so engagierten Musiker in unseren Reihen zu haben.

Gelungenes Abschiedskonzert
Ausgehungert nach Kultur, Liebe zur Musik, Sehnsucht nach Menschen, Unterstützung für Freunde und Familie … egal welche Beweggründe Sie zu uns geführt haben – wir haben uns riesig über den großen Zuspruch gefreut.
Für Majra, Lena und Daris war es der erste Auftritt mit dem 2. Orchester. Seit über 2 Jahren halten sie mit den anderen Orchestermitgliedern den Onlineunterricht, jeden Lockdown und jede Quarantäne aus. Letzten Samstag war es dann aber soweit. Total aufgeregt gingen sie auf die Bühne und spielten alle Stücke souverän und mit viel Liebe zum Detail. Ein lang anhaltender Beifall war der Dank des Publikums an Dirigent Patrick Kölmel und seine Musizierenden des 2. Orchesters.
Stay Together. Ein Musikstück, welches Patrick Kölmel während des Lockdowns komponierte, um alle Musikerinnen und Musiker daran zu erinnern, dass wir zusammenhalten müssen. Damals wurde es im eigenen Wohnzimmer einzeln eingespielt und dann zu einem Werk zusammengeführt. Am Konzert durften wir es vor Publikum als großes Gesamtorchester aufführen. Klasse, eine Bühne voller kleiner und großer Menschen, die die Musik vereint.
Vor 15 Jahren übernahm Christian Karius das Dirigentenamt im 1. Orchester. Er brachte damals gleich noch seine Frau Irene und die beiden Kinder Ramona und Joachim zum mitspielen mit. Und, ab dem 1. Konzert in Durmersheim, eine große Fangemeinde aus Eberbach, Heimat seines vorherigen Orchesters. Diese ließen es sich nicht nehmen und kamen auch zu dieser Veranstaltung. Chapeau.
Mit dem Programm „Hit-Giganten“ stellte Christian Karius sein Können als Dirigent nochmals unter Beweis.
Musikstücke die durch ABBA, Phil Collins, Whitney Houston, Tina Turner und Herbert Grönemeyer Weltruhm erlangten, arrangiert für Akkordeonorchester.
One Vision und Don´t stop me now wurden von Christian Karius mal schnell während des Lockdowns für das 1. Orchester arrangiert.
Als Wunschtitel für das Abschiedskonzert nannte uns Christian Karius das Stück „Music“ von John Miles. Der Text beschreibt sehr treffend die Liebe zur Musik:
Die Musik war meine erste Liebe und sie wird auch meine letzte sein.
Musik der Zukunft und Musik der Vergangenheit.
Ohne meine Musik zu leben wäre unmöglich für mich.
In dieser Welt voller Probleme bringt meine Musik mich durch.
Gänsehautfeeling zum Schluss. Der komplette Saal sagt Christian Karius: Bye, Salut, Adios und Tschüss.

2022KW15web

Wir bedanken uns herzlich:
- bei allen Spielerinnen und Spielern des 2. und des 1. Orchesters
- den Dirigenten Patrick Kölmel und Christian Karius
- Andrea Schoch, die gekonnt und unterhaltsam durch das Programm führte
- dem Thekenpersonal
- den Organisatoren und allen Helfern

Money, Money, Money …
… die Jahresbeiträge werden demnächst eingezogen. Falls sich Ihre Bankverbindung und/oder die Adresse geändert hat, bitten wir um eine kurze Mitteilung an unserer Kassiererin Sarah Melacca, Tel. 9397405.