KW 45

Unser Glas ist halbvoll
Wir haben eine funktionierende Verwaltung, superflexible Ausbilder und Ausbilderinnen, die sofort wieder in den Online-Unterricht gewechselt sind, motivierte Kinder und Jugendliche in der Ausbildung, drei Akkordeon-Orchester mit zwei engagierten Dirigenten, eine tolle Jugenddirigentin und einen netten Stammtisch. Wir halten zusammen und wir halten durch.
Bei all den Einschränkungen und Widrigkeiten dürfen wir nicht vergessen, dass es uns immer noch richtig gut geht. Wir wohnen nicht seit Jahren in einer Zeltstadt, nicht in einem Kriegsgebiet. Wir können unseren Unmut laut kundtun und kommen dafür nicht ins Gefängnis.
Unser Glas ist halbvoll.

Gedenken an die Verstorbenen des Vereins
Eine musikalische Begleitung des Gottesdienstes ist in diesem Jahr leider nicht möglich. So gedenken wir den Verstorben des Vereins in aller Stille. Ruft Euch eine schöne Begegnung in Erinnerung, vielleicht beim Bockbierfeschd oder an einem Konzert. Was haben wir zusammen erlebt, wann zusammen gelacht?
Alles hat seine Zeit. Es gibt eine Zeit der Freude, eine Zeit der Stille, eine Zeit des Schmerzes, der Trauer und eine Zeit der dankbaren Erinnerung.