KW 05

2020 – was isch do los beim ASD?
Jesses, mir henn die Termine vergesse. Awwer jetzt schnell in de Kalenda eitrage:
22.02. Strooßefasching (wer Luscht hat, laaft mit)
21.03. 1.-Hilfe-Kurs im Alten Kino (Anmeldung erforderlich)
21.03. Generalversammlung
28.03. Konzert in der Schulmensa
23./24.05. Bockbierfeschd
18./19.7. Bäretriewerfeschd
9.-11.10. Spaßhütte für alle ASD´ler mit Familie
18.10. Vorspielnachmittag
12.12. Weihnachtsfeier

Wochenende im Zeichen der Musik
Ein ganzer Probetag bringt unsere Orchester natürlich unheimlich weiter. Körper und Geist sind wacher wie am Abend (Ausnahmen bestätigen die Regel) und vor allem hat man viel mehr Zeit. Wir bedanken uns bei allen, die sich diese Zeit auch nehmen. Für uns, und mit uns. Orchestermitglieder, Aushilfsschlagzeuger, Dirigenten und Köche. Ein herzliches Dankeschön geht an Herbert und Manuel, die uns am Probewochenende so gut versorgt haben.

Ein Wunsch wird erfüllt
Unbestätigten Gerüchten zur Folge geht die Nachricht im Verein um, dass Alina sich wünschte, „Bohemian Rhapsody“ von Queen zu spielen. Da Dirigent Patrick fast alle Wünsche erfüllt, arrangierte er das Stück für das 2. Orchester. Durch eine Umstrukturierung des Orchesters, war aber das Stück – in der Kürze der Zeit – nicht mehr machbar. Kurzerhand gründete sich ein Projektorchester für „Bohemian Rhapsody“. Vorbereiten müssen alle das Stück alleine, gemeinsam geprobt wird nur an den wenigen Tagen, wenn Alina aus ihrem Studienort Ulm zu Besuch kommt. Wir wünschen weiterhin gute Proben und freuen uns auf Euren Auftritt beim Konzert am 28. März 2020.
2020KW05